Sonntag, 29. Dezember 2013

Swanlake





Gestern Abend war ich mit meiner Mama in Essen um dort das Russisches Staatsballet zu sehen. Ich wollte 
schon lange mal Schwanensee im richtigen Ballet sehen und das Russische Staatsballet hat da ja einen
 besonders guten Ruf, weshalb die Aufführung eigentlich nur gut werden konnte. Und das hat sich dann auch
bewahrheitet. 

Wer Schwanensee nicht kennt, hier eine Kurze Zusammenfassung:
Wie in den meisten Märchen geht es auch hier um einen Prinzen, der seine Prinzessin sucht. Auf einem Ball werden ihm daher viele Bewerberinnen vorgestellt, doch der Prinz entscheidet sich gegen 
diese, da er gegen seine Pflicht lieber dem Herzen folgt.  Am See trifft er dann auf ein schönes
 Mädchen, auch bekannt als weißer Schwan. Er verliebt sich in diese und auch sie verliebt sich in den 
Prinzen. Doch Drosselbart, unter dessem Bann  das Mädchen steht, lässt es nicht zu das die beiden 
sich verlieben und so verwandelt er das gute Mädchen in seinen schwarzen Schwan. Auf einem Fest im Schloss soll der Prinz weiter eine Frau suchen, doch erst als ein schönes, schwarz gekleidetes Mädchen erscheint, fällt die Entscheidung des Prinzens auf diese. 

Doch der schwarze Schwan verführt den nichts ahnenden Prinzen bloß und verschwindet letztendlich mit Drosselbart. Der gutherzige weiße Schwan ist daraufhin verletzt, da der Prinz sich für den schwarzen Schwan, also ihr böses Ich entschieden hat. Aus dem Herzschmerz heraus scheint es als würde das Mädchen sterben, doch der Prinz taucht auf um seine Geliebte zu retten. 

Ab hier gibt es zwei Varianten,  entweder schafft es der Prinz das Mädchen von dem Fluch zu befreien, indem er Drosselbart bezwingt, oder der Weiße Schwan bringt sich um, damit nicht der Schwarze den Prinzen besitzt.

Ich mag das Stück sehr gerne und wer interessiert ist, kann sich bei Youtube sogar das Stück ganz an-
schauen. Ist allerdings sehr lang. Ich persönlich bewundere das Können der Tänzer auf jeden Fall sehr,
da ich früher (nicht ernsthaft) auch mal Ballet getanzt habe und schon meine Übungen als schmerzhaft
empfunden habe ;D Außerdem ist die Musik märchenhaft schön und wenigstens die sollte man schon 
mal gehört haben. Wer nicht so auf Märchen steht, für den könnte das Stück vielleicht etwas kitschig
wirken, und dem würde ich dann doch eher Black Swan empfehlen, da diese Variante garantiert 
spannend und düster ist. Zum Vergleich ist aber der Klassiker neben der Hollywood Verfilmung garantiert
schön anzuschauen.

Ich würde gerne von euch wissen, ob ihr das Happy End oder doch den tragischen Selbstmord bevorzugen würdet? 










Kommentare:

  1. Dazu fällt mir sofort der Film Black Swan ein :D
    Danke für dein Kommi ♥

    AntwortenLöschen
  2. sehr schöne vorstellung! ich kannte es nicht (mea). hab aber lust drauf bekommen. und an schönheit und grazie fehlt es den russischen swan's sowieso nicht. beide lösungen haben charme - wäre da indifferent, aber die überraschung allein is ein reiz.

    AntwortenLöschen
  3. wunderbare fotos :) hätte gar nicht gedacht, dass man da fotografieren darf :O :)

    AntwortenLöschen
  4. Das würde ich mir auch mal gerne anschauen! Frohes neues Jahr <3

    AntwortenLöschen
  5. Sieht toll aus! :)
    Ach ja und da wär noch was: Guten Appetit ;) :D

    AntwortenLöschen